Neurolinguistisches Programmieren

Urheber: Antonio Alonso (Wikipedia) Lizenz CC BY 3.0

Neurolinguistisches Programmieren (engl. neuro-linguistic programming, kurz NLP genannt) bezeichnet eine aus wissenschaftlicher Sicht umstrittene Sammlung von Kommunikationstechniken sowie Mustern zur Analyse von Wahrnehmung.

 

NLP befaßt sich mit Kommunikationsprozessen, die innerhalb einer Person (intrapersonell) und zwischen Personen (interpersonell) ablaufen. Eine der Grundideen des NLP ist, daß jedes menschliche Verhalten in lehrbare und lernbare Schritte unterteilt werden kann. Als Folge soll „ideales“ Verhalten vermittelt und vom Anwender gelernt und praktiziert werden. Besonders im geschäftlichen Bereich soll so die Kommunikation optimiert werden – ganz im Sinne einer "erfolgsorientierten Kommunikation". Doch hat NLP für diejenigen, die sich ihm hingeben, Auswirkungen auf die Lebensumstände, die Denkgewohnheiten und die Gesundheit.
Geändert werden soll also das eigene Denken und Verhalten, und zwar durch zwei Schritte: Analyse des alten Verhaltens und „Programmieren“ von neuen Reaktionen. Was steckt aber dahinter?
Zunächst sei eine Erläuterung der einzelnen Begriffsteile gegeben:

  • Neuro steht für „neuronale Prozesse“, die das Verhalten steuern
  • Linguistisch steht für die sprachlich codierten Kommunikationsprozesse
  • Programmieren bezieht sich auf die gezielte Veränderung (Programmieren) von Denk- und Verhaltensmustern – in Richtung einer „Neukonditionierung“ des menschlichen Verhaltens.

Entwicklung des neuro-linguistischen Programmierens
Der Beginn des NLP liegt – wie viele andere Methoden des Psychomarktes – in den 1970er Jahren. Die an der University of California (Santa Cruz) tätigen Wissenschaftler Richard Bandler und John Grinder konzipierten es als ein neues Verfahren der Kurzzeit-Psychotherapie. Die notwendigen Erkenntnisse gewannen die beiden aus dem Studium der drei sogenannten “Großen Magier der Psychotherapie“: 

  • Milton Erickson – Hypnosetherapeut
  • Fritz Perls – Gestalttherapeut
  • Virginia Satir – systemische und Familientherapeutin

Mit der Zeit entwickelten sich verschiedene Methoden und Techniken. Man kann von einem „Methodenbaukasten“ mit vielen Formaten sprechen.
Grinder und Bandler haben – anders als die bekannten pschotherapeutischen Schulen – ganz auf eine Diagnostik und Krankheitslehre verzichtet. Sie entwickelten NLP als Trainingsmethodik für die persönliche Veränderung. NLP wird so als eine Art Ansammlung von verschiedensten Techniken und mit einem Minimum an persönlichem Kontakt am Klienten eingesetzt. 

Wie in der Palette eines "Künstlers" werden beim NLP viele okkult-esoterische Verfahren zusammengestellt: Tranceinduktion, Visualisieren, Imagination, Hypnose, Astralprojektion, Augentechniken, Spiegeltechnik.

Mit diesen Techniken wird das "Unterbewusstsein" des Klienten angesprochen, häufig ohne dass dieser es weiss - mit allen damit verbundenen Risiken und Gefahren. NLP-Methoden sind also suggestive und manipulative Beeinflussungstechniken. Daher verbieten einige staatliche Bildungsträger NLP in ihren Ausbildungsprogrammen, z.B. im Rahmen der Lehrerweiterbildung.

Bewertung des NLP aus christlich-biblischer Sicht:
Die beim Neuro-Linguistischen Programmieren benutzten Techniken sind im eigentlichen Sinne des Wortes gott-los. Es handelt sich um ein spiritualistisches Konzept der Selbstverbesserung - jedoch ohne Gott den Heiligen Geist.

Verwendet werden im NLP Methoden der Hypnose, die zu einer so genannten „Tiefenentspannung“, das bedeutet zu tranceartigen Bewußtseinszuständen führen. Diese Techniken führen tief in die Jenseits-Welt der unsichtbaren Mächte und Kräfte hinein, die unter einem „falschen Etikett“ angesprochen werden. Dem Klienten wird nämlich suggeriert, es werde mit seinem Unbewußten bzw. dem Unterbewußtsein gearbeitet. Manche Trainer sprechen auch - deutlicher - von "inneren Helfern" oder "Teilpersönlichkeiten". In Trance geht der menschliche Geist auf „Empfangsbereitschaft“ für geistliche Mächte, vergleichbar einem Schamanen oder einem Channelmedium. Neuro-Linguistisches Programmieren ist eine versteckte, eine raffinierte (man könnte auch sagen: hinterlistige) Form der Hypnose. Auffällig ist, daß sehr viele NLP-Anbieter auch weitere Hypnosetechniken offen anbieten.

Es ist in hohem Maße ethisch bedenklich, daß Techniken, die zur Manipulation und zum geistlichen Mißbrauch geeignet sind, in breitem Ausmaß an beliebige Personen, die diese Techniken lernen wollen, weitergegeben werden.

Gegenüberstellung von Lüge und Wahrheit:

1. Lüge: Mit NLP programmiert der Klient sich selbst oder andere "zur Optimierung von Kommunikation und Verhalten".

Die Wahrheit: Menschen lernen, sich selbst oder andere zu hypnotisieren und zu manipulieren, was die Tür zu dem Reich und den Mächten der Finsternis öffnet. In Wirklichkeit werden die Menschen nicht durch das NLP, sondern von diesen geistlichen Mächten programmiert und transformiert. NLP-Anbieter umschreiben das ausgesprochen geschickt als "Einbeziehung einer transzendentalen / spirituellen Ebene".

2. Lüge: Mit Hilfe des NLP kommuniziere der Anwender mit dem "Unbewussten".

In Wirklichkeit begegnen sie bösen Geistern und Dämonen, die im NLP "innere Ressourcen", "Berater" oder „Teil-Persönlichkeiten“ genannt werden!

3. Lüge: NLP könne unbekannte „Kraftquellen“ erschließen.
In Wahrheit handelt es sich um die beschriebenen dunklen Mächte und Energien, die man (nicht ohne großen seelischen und geistlichen Schaden) in Anspruch nimmt.

4. Lüge: Die Augenbewegungen im NLP seien "Signale aus dem Unbewussten"
In Wirklichkeit sind sie Signale aus dem Reich der Finsternis. Sie stellen raffinierte Techniken der Wahrsagerei dar. 

NLP ist also ein Methodensystem zur transpersonalen Kommunikation. Es handelt sich dabei um eine wechselseitige Kommunikation (Abschicken und Empfangen geistiger Botschaften) zwischen Anwender und transpersonaler Macht. Näheres hierzu ist dem Artikel von Prof. R. Franzke (Psychotechniken, siehe Downloadteil unten) zu entnehmen.

Der Linguist Alfred Korzybski, der das NLP und seine Entwickler Bandler und Grinder wesentlich mitprägte, lehnte jegliche Religion explizit ab; er beeinflußte auch L. Ron Hubbards Scientology-Sekte, die bekanntlich ähnlich verwerfliche Techniken der Manipulation und Suggestion einsetzt.

Auch Kinder sollen mit dieser okkulten Methode "entspannt" und ruhiggestellt werden. Buchtitel wie "Lernen mit Zauberkraft" und "Magische Tricks bei Ängsten, Mobbing und Schulproblemen" sprechen hier eine deutliche Sprache.

Mit dem christlichen Glauben ist NLP völlig unvereinbar; wegen der großen Gefahr für die Psyche sollte von diesen Methoden weiter Abstand genommen werden.

Quellenangaben und weiterführende Informationen:

Psychoreport.de - Informationen über Psychotechniken

Brehm R.E.: Alternative Heilverfahren, Religionen und Der Affe Gottes

Neue Unterrichtspraktiken oder Spiritismus? - Neurolinguistisches Programmieren (von Prof. Dr. Reinhard Franzke, auf www.horst-koch.de)

Hemminger Hansjörg, Positives Denken und NLP

Buchtip:

Prof. Dr. Reinhard Franzke
NLP - Neurolinguistisches Programmieren
Magie im wissenschaftlichen Gewand?
Immer mehr Menschen, insbesondere in gehobenen Berufen, sind mit NLP, der Neurolinguistischen Programmierung, konfrontiert. Doch was ist NLP, was ist NLP wirklich? Ist NLP ein universales Wunderprogramm oder ist NLP nichts anderes als Magie in einem pseudowissenschaftlichen Gewand? Soll ich NLP einstudieren, um erfolgreich zu sein, oder soll ich die Praktiken des NLP besser meiden?
Diese wichtigen Fragen werden in diesem Band des bekannten Erziehungswissenschaftlers und Zeitgeistkritikers auf eine für alle Interessierten leicht verständlichen Art und Weise beantwortet.
Verlag: Lichtzeichen Verlag GmbH 
Art.-Nr.: 065.046
ISBN: 3-933828-60-6 
Einband: broschiert 
Seiten / Format: 48 S. , 14,8x21,0 cm

erstellt February 02, 2015 * Update am 17.05.2016

Was wir anbieten:

Kontaktformular

Ihre Formularnachricht wurde erfolgreich versendet.

Sie haben folgende Daten eingegeben:

Gerne beantworten wir Ihre Fragen.

Bitte korrigieren Sie Ihre Eingaben in den folgenden Feldern:
Beim Versenden des Formulars ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

Hinweis: Felder, die mit * bezeichnet sind, sind Pflichtfelder.

Guariento d'Arpo (ital. Meister): Archangel