Astralreisen (Astralprojektion)

Eine Astralreise ist ein Erlebnis, bei dem der Betreffende die Empfindung hat, sich außerhalb des eigenen Körpers zu befinden und sich selbst zu betrachten und/oder sich von seinem physischen Körper - unabhängig von Raum und Zeit - zu entfernen, ohne dabei die geistige Verbindung zum Körper zu verlieren. Der Praktizierende macht die Erfahrung, an einen anderen Ort, in eine andere Welt oder Zeit zu fliegen und zu reisen. Die empfundene Intensität und Zeitdauer dieser Erfahrungen kann stark variieren. Auch im Zusammenhang mit sog. Nahtod-Erlebnissen werden Astralreisen berichtet.

Für dieses Phänomen gibt es verschiedene weitere Bezeichnungen:

  • Astralwanderung
  • Astralprojektion
  • Seelenreise
  • außerkörperliche Erfahrung (abgek. AKE)
  • Out-of-body-Experience (abgek. OBE oder OOBE)

Ein müheloses Durchdringen von Zimmerdecken, Türen, Mauern, Gegenständen und Lebewesen wird von Autoren wie R.A. Monroe beschrieben.

Die Erklärungsmodelle für außerkörperliche Erfahrungen hängen vom weltanschaulichen Standpunkt des Beurteilenden ab. Ein Wissenschaftler mit materialistisch-rationalem Standpunkt wird Astralprojektionen als Illusionen, Halluzinationen, Flugträume oder luzide Träume interpretieren. Für den materialistisch Denkenden existiert die Möglickeit einer spirituellen Erfahrung per se nicht, daher bewertet er die berichteten außerkörperlichen spirituellen Erfahrungen als eingebildete, traumhafte oder sogar pathologische Erscheinungen.

Parapsychologen und Esoteriker, die die Existenz spiritueller Erfahrungen anerkennen, werden OOBE's als energetische Phänomene deuten, wie das Eintreten in höhere Schwingungslevel oder feinstoffliche Ebenen (Bereiche außersinnlicher Wahrnehmung). 

Die Beurteilung aus biblischer Sicht fällt anders aus. Der Mensch ist das einzige Wesen, das aus einem physischen, materiellen Körper und aus einem nichtstofflichen Teil (Seele) besteht. Gottes Wort spricht deutlich vom Vorhandensein einer unsichtbaren, geistlichen Welt mit ebenfalls unsichtbaren Mächten und Gewalten. Die Existenz von Engeln und Dämonen und deren Auftreten wird in den Schriften alten und neuen Testaments vielfach bezeugt. Gott verbietet dem Menschen aus gutem Grund den Versuch des Eintretens bzw. der selbständigen Kontaktaufnahme mit diesen Bereichen.

Die Methoden, die zur Einleitung von Astralreisen angewandt werden, sind nun vergleichbar denen, welche bei der Hypnosetherapie, in fernöstlichen Lehrsystemen und beim Schamanismus Verwendung finden, nämlich bewußtseins-transformierende und tranceinduzierende Techniken. Man spricht dabei von einem "non ordinary state of consciousness" - das sind veränderte, nicht alltägliche Bewußtseinszustände. Der Astralreisende ist in diesen Zuständen besonders empfänglich für Suggestionen, Visionen und den Empfang innerer Bilder.

Solche Praktiken führen erfahrungsgemäß zu einer Verbindung mit den verborgenen, übersinnlichen Bereichen und Kräften - ein Kontakt zur Geisterwelt ist hergestellt. Diese antwortet mit den Visionen bzw. geistigen Bildern, bis hin zu Gesprächen und Unterweisungen in den außerkörperlichen Zuständen (vgl. Literaturhinweise unten). Von Astralprojektion wird oft nicht gesprochen, die Seminarleiter oder Lehrer sprechen z.B. von "Fantasiereisen".

Es ist eine Verführungsmasche des "Lügners von Anfang an", des Satans, der den Menschen die Inanspruchnahme seiner dunklen (okkulten) Kräfte schmackhaft machen will. So heißt es im Buch "Jenseits von Raum und Zeit":

»Das neueste Verlangen, das der Mensch entwickelt hat, ist der Wunsch, zu anderen Planeten zu reisen. Auch dies ist natürlich, denn jedes Lebewesen hat das Recht, nach Belieben in jeden Teil der materiellen oder spirituellen Welten zu reisen. Eine solche Reise ist sehr verlockend und aufregend, denn in diesen Himmeln schweben unzählige, verschiedenartige Planeten, auf denen alle nur denkbaren Lebensformen existieren. Der Wunsch, dorthin zu reisen, kann durch den Vorgang des Yoga erfüllt werden, der als Mittel dient, zu jedem beliebigen Planeten zu gelangen - sogar zu Planeten, auf denen das Leben nicht nur ewig und glückselig ist, sondern auf denen auch eine große Vielfalt genußreicher Energien zur Verfügung stehen. Jeder, dem es gelingt, die spirituellen Planeten zu erreichen, braucht nicht wieder in die leidvolle materielle Welt zurückzukehren, wo Geburt, Alter, Krankheit und Tod herrschen« (zit. aus Borst, Yoga - Sackgasse ohne Wendekreis)

Bei den verwendeten Trancezuständen kann man unterscheiden zwischen

  • einer hypnotischen oder Entspannungs-Trance (nach innen fokussiert, mit niedrigem Erregungsniveau)
  • einer ekstatischen oder schamanischen Trance (nach außen fokussiert, mit hohem Erregungsniveau)

Die Einübung hypnotischer und ekstatischer Trancezustände führt zur Ausbildung von paranormalen Fähigkeiten wie Medialität, Hellsehen, Visionsfähigkeit und Zeitregressionen. Tranceinduktion, Visualisierung und Astralprojektion sind nach Aussage des Esoterik-Kritikers Prof. R. Franzke magische Qualifikationen.

Out-of-body-experiences kommen aber bisweilen auch im frommen Umfeld vor. Th. Brenscheidt kommentiert in seinem Buch "Gott auf charismatisch" einige Berichte über okkulte Visionen von Charismatikern. Er beschreibt u.a. ein Erlebnis von Ewald Frank, dem Gründer und Leiter der "Freien Volksmission" in Krefeld, der am Morgen des 2. April 1962 die Stimme des Herrn vernahm, die wie eine kräftige Männerstimme war. Danach will er sich außerhalb seines Leibes, ungefähr 3 m entfernt, gesehen haben. 

Haben Sie sich auf solche Praktiken eingelassen?

Die Befreiung durch Jesus Christus

Schriftstellen:

Und wenn die unsauberen Geister ihn [Jesus] sahen, fielen sie vor ihm nieder, schrieen und sprachen: Du bist Gottes Sohn! (Markus 3, 11)

Und das ist auch kein Wunder; denn er selbst, der Satan, verstellt sich zum Engel des Lichtes (2. Kor. 11, 14)

Wenn er [Satan] Lügen redet, so spricht er aus dem Eigenen; denn er ist ein Lügner und der Vater der Lüge (Joh. 8, 44)

Ja, vollkommen wird es über dich kommen um der Menge willen deiner Zauberer und um deiner Beschwörer willen, deren ein großer Haufe bei dir ist (Jesaja 47, 9)

Quellenangaben und weiterführende Informationen:

Bericht eines Aussteigers (Kurt): Ich begab mich auf Astralreisen

"Ich kann gar nicht deutlich genug davor warnen, sich auf solche Dinge einzulassen!"

Soundwords: Satan - sein Aufenthaltsort in den himmlischen Örtern (Epheser 2, 2 und 6, 12)

bibelkreis.ch: Schamanismus/Kommunikation mit unsichtbaren Wesen und Mächten

Koch, Dr. Kurt E.; Astralwandern - Außerhalb des eigenen Körpers

Borst, Hans-Martin: Yoga - Sackgasse ohne Wendekreis (Download möglich bei sermon-online.de)

Brenscheidt, Thorsten; Gott auf charismatisch, S. 79 (Reformatorischer Verlag Beese, 1997)

Hutten, Kurt; Seher, Grübler, Enthusiasten. Das Buch der traditionellen Sekten und religiösen Sonderbewegungen (Quell Verlag, Stuttgart 1950; 12. A. ebd. 1982, ISBN 3-7918-2130-X)

Bongartz W., Bongartz B.; Hypnosetherapie 2. Aufl. (Hogrefe Verlag, 2000)

A.C. Bhaktivedanta Swami Prabhupada: Jenseits von Raum und Zeit (Verlag The Bhaktivedanta Book Trust reg., 1987)

Exkursion Bibel: Wesen, Macht und Ohnmacht Satans

Was wir anbieten:

Kontaktformular

Ihre Formularnachricht wurde erfolgreich versendet.

Sie haben folgende Daten eingegeben:

Gerne beantworten wir Ihre Fragen.

Bitte korrigieren Sie Ihre Eingaben in den folgenden Feldern:
Beim Versenden des Formulars ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

Hinweis: Felder, die mit * bezeichnet sind, sind Pflichtfelder.

Guariento d'Arpo (ital. Meister): Archangel