Engelarbeit

Das Wort Engel stammt aus dem Griechischen und bedeutet soviel wie Bote oder Gesandter.
In der Esoterik werden Engel als Lichtwesen bezeichnet, die auf einer "höheren energetischen Ebene" leben und über eine hohe Schwingungsfrequenz (Erklärung: siehe unter Energiearbeit) verfügen. Sie werden als Helfer der Menschen angesehen, die man in der Not, Krankheit oder in Lebenskrisen um Rat fragen kann. Engel, so die Sicht der Esoterik, wollen uns Menschen in unserer spirituellen Entwicklung helfen und uns auf unserem Weg zu Gott begleiten. Einige in der Esoterikszene glauben auch, dass die Menschen (die über eine niedrige Schwingungsfrequenz verfügen sollen) von Engeln (die angeblich über hohe Schwingungsfrequenzen verfügen) abstammen. Über Energiearbeit wollen sich solche Menschen hohe Schwingungen aneignen und wieder zu Engeln werden.

Einige "Engel" der Engelarbeit sind:

 Uriel, der für die Erdverbundenheit des Menschen und die spirituelle Weiterentwicklung zuständig sein soll.

 Raphael, der für Heilung zuständig sein soll.

 Michael, der vor negativen Energien schützen soll.

 Jophiel, der für Geduld und Weisheit zuständig sein soll. Er soll Mut und innere Kraft verleihen.

 Gabriel, der aus ausweglosen Situationen helfen soll.

Methoden der Engelarbeit:

 Gebet zu Engeln: Die gewünschten Engel werden direkt im "Gebet" angesprochen und diese um Hilfe gebeten.

 Meditation: Konzentration auf einen oder mehrere Engel.

 Mediale Verbindung - ChannelingEin Medium ist eine Person, die Kontakte zur Geisterwelt, zur unsichtbaren Welt hat und Botschaften von Geistwesen an Menschen übermittelt (Näheres siehe unter Channeling).

 Erzengelöle oder -sprays: Das sind Essenzen, die ätherische Öle enthalten und aus der Sicht der Esoterik energetisch auf die Engel wirken sollen. 
Weiterhin gibt es Engelschmuck, Engel-Amulette, Engel-Pendel, Engel-Tarot und -Karten, Engel-Musik und vieles mehr

In der Esoterikszene preisen viele Anbieter ihre Dienste als „Engeltherapeut“ an und beraten Menschen in Lebenskrisen oder Krankheit.
Auch manche Heilpraktiker oder Alternativtherapeuten beziehen die Engelarbeit in ihre Heilarbeit mit ein. Viele sind davon überzeugt, ihre Kräfte und Begabungen von Gott erhalten zu haben. Oft kommen bei diesen Therapeuten auch weitere esoterische Methoden wie Reiki, Auraclearing, Chakrenarbeit, Bachblütentherapie, Heilsteine und viele andere mehr zur Anwendung. 

Bewertung der Engelarbeit auf okkulte Hintergründe aus christlich - biblischer Sicht:

Die Engelarbeit erscheint vordergründig gute Absichten zu haben. Doch was für Geistwesen werden hier angerufen und in die Dienste der Menschen gestellt? 

Engel sind übernatürliche Wesen und gehören, so die biblische Lehre, zur Gefolgschaft Gottes. Sie begegnen den Menschen meist in Menschengestalt (vgl. 1. Mose 18, 1-15 und 19, 1). Sie dienen Gott unmittelbar und schützen die Gläubigen, das Volk Gottes. 

Weiterhin berichtet die Bibel von Engeln, die sich der Herrschaft Gottes widersetzt haben und damit zur Gefolgschaft des Widersachers Gottes (= Satan) gehören. Diese Engel haben mit dem Teufel zusammen gegen Gott rebelliert und sind von Gott in den Luftraum bzw. auf die Erde gestoßen worden (2. Petrus 2, 4 und Judas 6). In Offenbarung 12, 7-9 steht, dass ein heftiger Kampf zwischen dem Engel Gottes Michael und dem Satan mit seinen Engeln getobt haben muss. Am Ende dieses Kampfes wurde der Teufel mit seinen Engeln auf die Erde geworfen. Seither verführt der Teufel die ganze Welt.
Die von Gott abgefallenen Engel dienen nun dem Teufel, der sich als Engel des Lichts verstellt (2. Korinther 11, 14).

Seit seinem Sturz aus dem Himmel hat der Teufel ein eigenes Reich, in dem ihm viele böse Geister (griech. Dämonen, Matthäus 12, 24-28 und 25, 41 und 2. Korinther 12, 7 und Offenbarung 12,7-9) dienen. Diese bösen Geister sind unter anderem die von Gott abgefallenen Engel, die in der Bibel als Dämonen bezeichnet werden.

Das Reich des Teufels ist die Finsternis und diese Welt. Er wird auch als „Fürst dieser Welt“ (Johannes 12, 31 und 14,3 0 und 16, 11) bezeichnet. Als Fürst dieser Welt hat der Teufel Macht und ist Herrscher über unsere Welt (Epheser 6).
Menschen, die auf der Suche nach Gott sind, will der Teufel davon abhalten, zu dem wahren Gott, wie er sich uns Menschen durch Jesus Christus offenbart hat, zu gelangen. Doch ist der unmittelbare Zugang zu Gott durch den Sündenfall versperrt. Jesus Christus hat durch seinen Tod am Kreuz den Weg zu Gott wieder freigemacht (lies Römer 5, 18). Als Christen können wir bezeugen, dass wir durch die Hinwendung zu Jesus Christus wieder in die Gemeinschaft mit Gott kommen können. Der Weg dazu wird beschrieben unter "Die Befreiung".

Es besteht die große Gefahr, dass bei der aktiven Kontaktaufnahme mit Geistwesen der „Engel des Lichts“ sich einschleicht und als „guter Engel“ verkleidet seine Dienste anbietet. Bei der Engelarbeit und anderen esoterisch-spirituellen Praktiken öffnet sich der menschliche Geist für diese fremden Mächte. Besonders verwerflich ist, daß bereits Kinder mit diesen Methoden in Verbindung gebracht werden sollen. In esoterischen Kinderbüchern wird die Kontaktaufnahme mit Engeln forciert, wie folgendes Beispiel zeigt:

"Er ist dein himmlische Helfer und freut sich, wenn du mit ihm sprichst. Er hilft dir gerne, du musst ihn nur darum bitten. Versuche es doch einmal, und du wirst den Zauber, den er in dein Leben bringt, selbst erfahren."

Die kontaktierten bösen Geister geben sich erst hinterher zu erkennen, aber dann sind diese schon eingetreten und entfalten ihre unselige Macht. Manche Menschen berichten darüber, dass sie nach dem Praktizieren der Engelarbeit plötzlich Stimmen hören können, die sonst niemand anderer hören kann. Diese Stimmen können richtig bedrängend sein und fordern den Betroffenen zum Beispiel auf, von einer Brücke zu springen oder sich die Pulsadern aufzuschneiden. Andere berichten, dass sie danach Geistwesen sehen können und von diesen bedrängt werden. Diese Menschen enden mit der Diagnose „Mediumistische Psychose“ in der Psychiatrie und werden hoch dosiert mit Psychopharmaka behandelt.

Wiederum andere können danach einen Strahlenkranz (Aura) um jeden Menschen sehen. Manche verfallen nach der Engelarbeit in Depressionen, bokommen Angstzustände oder werden plötzlich unerklärlich krank. Bei manchen ereignen sich Unfälle. Andere bekommen immer wieder heftige Zornesausbrüche, die sie nicht beherrschen können.

Wenden Sie sich bitte an einen erfahrenen christlichen Seelsorger. Wir helfen Ihnen gerne bei der Vermittlung.

Werden auch Sie ein Nachfolger Jesu und nehmen Sie seine Hilfe in Anspruch. Wie Sie zu Jesus kommen, finden Sie im Abschnitt Befreiung.
 
Wir erhalten von Jesus Christus im Glauben die Vergebung unserer Schuld und können ein neues Leben im Geiste Gottes (Heiliger Geist) empfangen.  Nur durch Jesus können wir zu Gott kommen, es gibt keinen anderen Weg (Johannes 14, 6 und Johannes 3, 16).

So wenden Sie sich doch bitte, wenn Sie Hilfe von „guten Mächten“ wünschen, direkt an Jesus Christus. Jesus lebt, er ist von den Toten auferstanden (Matthäus 28, 1-14). Er sagte nach seiner Auferstehung zu seinen Nachfolgern, dass er bei Ihnen ist, bis an der Welt Ende (Matthäus 28, 20). 

Weiterführende Informationen:

Beständig, Dieter: Gefangen im Netzwerk der Engel des Lichts - Eine biblische Information über geistliche Verführung

Lichtarbeit.asia: Wenn Engel sich tarnen


Was wir anbieten:

Kontaktformular

Ihre Formularnachricht wurde erfolgreich versendet.

Sie haben folgende Daten eingegeben:

Gerne beantworten wir Ihre Fragen.

Bitte korrigieren Sie Ihre Eingaben in den folgenden Feldern:
Beim Versenden des Formulars ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

Hinweis: Felder, die mit * bezeichnet sind, sind Pflichtfelder.

Guariento d'Arpo (ital. Meister): Archangel