Geistheilung / Geistheiler

Geistheilen (geistiges Heilen, Geistheilung) bezeichnet das Behandeln und Heilen von Krankheiten durch Inanspruchnahme von übernatürlichen Heilkräften. Man kann daher auch von einem paranormalen Heilen sprechen. Die Vermittlung der Heilkraft erfolgt meist durch Handauflegen, Besprechen oder geistiger "Heilenergieübertragung".

Letztere wird auch als Fernheilung über große Distanzen betrieben, dazu läßt sich der Heiler z.B. ein Foto, Haare, Blut oder einen persönlichen Gegenstand des Hilfesuchenden geben. Die Heiler geben oft an. ihre Fähigkeiten durch Einweihung, Visionen, Auditionen oder den Kontakt mit Geistwesen erhalten zu haben.

Behandlungsmethoden, die der Geistheilung zugeordnet werden, sind zum Beispiel: Reiki, schamanische und andere mediumistische Heilmethoden, Prana- und Huna-Healing, Magnetopathie, Besprechen und Gesundbeten, Systemische Familienaufstellung, Quantenheilung, Matrix-Transformation...

Die Geistheiler verstehen sich als "Kanal" (Channel) für eine Energie oder Kraft, die sie aufnehmen und weitergeben. Dadurch sollen im Patienten die blockierten Energieströme wieder zum Fließen gebracht werden. Es ist dabei auch von "feinstofflichen Heilströmen" die Rede. Zusätzlich wenden die Heiler spezielle Methoden an wie Entspannungsübungen, Meditationsreisen, Visualisierungen, Imaginationen und suggestive Techniken.

Eine Sonderform ist die Trance-Chirurgie. Operateur und Klient befinden sich dabei in einem Trance-Zustand. Der bekannte Okkult-Seelsorger, Pfarrer Dr. Kurt Koch berichtet:

"Arigo ist ein Trance-Chirurg. Er versetzt sich und seinen Patienten in Trance und operiert dann mit einem kleinen scharfgemachten Küchenmesser. Seine berühmteste Tat war die Lungenoperation an einem Politiker, der das hinterher bekanntgegeben hat. Arigo, der über keine medizinische Vorbildung verfügt, führte die Operation nach einem amerikanischen System durch, das in Brasilien wegen des fehlenden Instrumentariums noch nicht praktiziert wird." [Lit. Koch]

Wie lassen sich Geistheilungen nun erklären? Es gibt folgende Erklärungsmodelle:

  • Scharlatanerie bzw. Betrug
  • Wirksamkeit des Placebo-Effektes
  • Heilung durch Suggestion und Autosuggestion
  • Inanspruchnahme übernatürlicher Kräfte bzw. Mächte
  • magisch-paranormale Phänomene

In der Tat kann ein Teil der Heilungen, insbesondere im Bereich der psychosomatischen Beschwerden, durch Placebo- und suggestive Wirkungen erklärt werden.

Viele Geistheiler sagen jedoch offen, daß ihre Fähigkeiten aus medialen Kontakten mit geistigen Wesenheiten resultieren. Es handelt sich dabei um spiritistische Praktiken - mit erheblichen Gefahren für die seelische Gesundheit.

Bei 55 in Deutschland lebenden psychiatrischen Patienten mit Migrationshintergrund gaben 2/3 der befragten Personen Kontakte zu einem oder mehreren Hocas (das sind magische Heiler) an [Assion u.a., Lit. Stöhr]

Beurteilung aus christlich-biblischer Sicht:

Bei den echten Geistheilungen handelt es sich um Phänomene mit spiritistisch-magischem Charakter. Geistheiler sprechen dabei oft von Gott, sogar von "Gottes Gnade", die hier wirken soll. Es ist aber nicht der Gott der Bibel, der Vater des Herrn Jesus Christus, sondern der "Gott dieser Weltzeit", der Fürst dieser Welt, geistliche Mächte der Bosheit, die hier am Wirken sind und Menschen in Bindung und Abhängigkeit führen wollen (2. Kor. 4,4 ; Eph. 2, 1.2; Eph. 6, 12). Deshalb verbietet Gott den Menschen in seinem Wort jegliche Kontaktaufnahme mit geistigen Wesenheiten. Gott möchte, daß wir uns in allen körperlichen und seelischen Nöten durch Gebet zu Jesus Christus an ihn wenden.

Natürlich kann Gott Heilung schenken und wirkt dabei auch durch Ärzte. Geistliche Heilungswunder sind aber durch den Menschen nicht erzwingbar, und das Anzapfen von - wie immer gearteten - universalen (kosmischen) Energien oder die Nutzung verborgener (okkulter) Kräfte ist mit dem biblischen Zeugnis unvereinbar.

Neben den großen Gefahren für die Seele kann es geschehen, daß die Erkrankten eine adäquate medizinische Betreuung zu spät oder gar nicht in Anspruch nehmen. Ein medizinisch-fachlicher Standard für Geistheiler existiert nicht, daher ist Scharlatanerie und Quacksalberei Tür und Tor geöffnet. Oft rutschen Hilfesuchende durch die Geistheiler in weitere esoterische Bindungen hinein, wie z.B. Schamanismus, Wahrsagerei und Meditationspraktiken.

Schriftstellen:

.... dass nicht jemand unter dir gefunden werde, der seinen Sohn oder seine Tochter durchs Feuer gehen lässt oder Wahrsagerei, Hellseherei, geheime Künste oder Zauberei treibt oder Bannungen oder Geisterbeschwörungen oder Zeichendeuterei vornimmt oder die Toten befragt. 5. Mose 18, 10-11

 

2. Thess. 2, 9

...ihm (der Boshafte), dessen Zukunft geschieht nach der Wirkung des Satans mit allerlei lügenhaftigen Kräften und Zeichen und Wundern.

 

1. Johannes 4, 2

 Hieran erkennet Ihr den Geist Gottes: Jeder Geist, der Jesus Christus im Fleische gekommen bekennt, ist aus Gott.

 

Quellenangaben und weiterführende Informationen:

Wikipedia: Geistheilung

bible-only: Geist- und Wunderheilungen

Franzke, Prof. Dr. Reinhard: New Age Propaganda

Koch, Pfr. Dr. Kurt: Geistheiler * Spiritistische Operationen

Mertensacker, Adelgunde: Esoterische Medizin von A-Z

Religio: Geistheilung

Skambraks, Ulrich: Vorsicht Geistheilung! Was die Wunderheiler verschweigen. Schulte und Gerth, Asslar 1987, ISBN 3-87739-396-9.

Warten, P.: Esoterik biblisch hinterfragt - F bis G

Stöhr, Manfred: Ärzte, Heiler, Scharlatane : Schulmedizin und alternative Heilverfahren auf dem Prüfstand. Springer 2002, ISBN 3-7985-1305-8, S.u 179 f.

updated August 11, 2015

Was wir anbieten:

Kontaktformular

Ihre Formularnachricht wurde erfolgreich versendet.

Sie haben folgende Daten eingegeben:

Gerne beantworten wir Ihre Fragen.

Bitte korrigieren Sie Ihre Eingaben in den folgenden Feldern:
Beim Versenden des Formulars ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

Hinweis: Felder, die mit * bezeichnet sind, sind Pflichtfelder.

Guariento d'Arpo (ital. Meister): Archangel