Sekten

Sekte (vom lateinischen Wort secta ‚Partei‘, ‚Lehre‘, ‚Schulrichtung‘ herkommend) ist im weiteren Sinn eine Bezeichnung für eine religiöse, philosophische oder politische Richtung und ihre Anhängerschaft. Die Bezeichnung „Sekte“ wird für religiöse oder soziale Gruppierungen benutzt, die sich durch ihre Lehren oder ihren Ritus (d. h ihre Ordnungen und Zeremonien) von den vorherrschenden Überzeugungen unterscheiden und oft im Konflikt mit deren Vertretern bzw. Anhängern stehen. Im engeren Sinn steht der Begriff „Sekte“ für eine von einer Mutterreligion abgespaltene religiöse Gemeinschaft (Beispiele dafür sind: christliche, islamische oder buddhistische Sekten).

In der modernen Religionswissenschaft und Soziologie werden statt des Begriffs Sekte häufig neutrale, nicht wertende Bezeichnungen wie „religiöse Sondergemeinschaft“, „neureligiöse Gemeinschaft“ oder „neue religiöse Bewegung“ verwendet.

In der Antike verwendete man im Griechischen das Wort αἵρεσις (haíresis), im Lateinischen secta. Das lateinische secta ist abgeleitet vom Verb sequi („folgen“, speziell: „Anhänger [einer Person oder Lehre] sein“). Erstmals ist das Wort im 3. Jahrhundert v. Chr. bei dem Dichter Gnaeus Naevius bezeugt. Als secta bezeichnete man wertneutral nicht nur eine philosophische Schule, sondern auch eine Schulrichtung in der Rechtswissenschaft oder die Anhängerschaft eines Politikers.

(Quelle: Wikipedia)

Im Folgenden soll der Begriff „Sekte“ im oben genannten engeren Sinn betrachtet und insbesondere auf christliche Sekten eingegangen werden.

Für Christen, die ihre Heilige Schrift, die Bibel, für zuverlässig halten und das Wort Gottes als höchste Autorität in allen Fragen des Glaubens und der Lebensführung anerkennen, sind Sekten (vor denen im Übrigen in der Bibel auch häufig gewarnt wird!) Gruppierungen, die unbiblische Sonderlehren vertreten. Häufig haben sie auch zusätzlich zur Bibel andere Schriften bzw. prophetische Offenbarungen zur Grundlage ihres Lehrsystems und der Lebensführung/des Verhaltens ihrer Mitglieder.

Allgemeine Erkennungsmerkmale solcher Sekten:

- Es gibt Schriften bzw. Sonderoffenbarungen, die die biblische Lehre ergänzen oder in besonderer Weise auslegen. Solche Schriften gehen oft auf Visionen, prophetische Eingaben oder Einfälle von angeblich besonders „von Gott begabten“  Sektengründern zurück, wie z.B.

  • Das „Buch Mormon“ des Sektengründers Joseph Smith

(Mormonen, Kirche Jesu Christi der Heiligen der Letzten Tage)

  • Die autorisierten Schriften der Wachtturm-Gesellschaft der Zeugen Jehovas

(amerik.: Watch Tower Bible and Tract Society)

  • Die Visionen des Gründers der Neuapostolischen Kirche, Edward Irving, sowie die Einrichtung eines unbiblischen „Stammapostolats“
  • Neuoffenbarungen und Kosmologie des Mystikers Jakob Lorber (Lorberanhänger)
  • Lehren der Mary Baker Eddy (Glaubensgemeinschaft der Christlichen Wissenschaft)
  • Übernahme anthroposophischer und gnostischer Einflüsse in die Glaubensgrundlagen und den Kultus der Christengemeinschaft

Einige sektiererische Gruppen behaupten immer wieder, die Bibel sei nicht abgeschlossen; ihre Publikationen führten nun die göttliche Offenbarung fort. Das widerspricht den diesbezüglich eindeutigen Warnungen in Gottes Wort:

Ihr sollt nichts dazutun zu dem, was ich euch gebiete, und sollt auch nichts davontun, auf daß ihr bewahren möget die Gebote des HERRN, eures Gottes, die ich euch gebiete.  (5. Mose 4, 2)

Tue nichts zu seinen Worten, daß er dich nicht strafe und werdest lügenhaft erfunden. (Sprüche 30, 6)

So jemand dazusetzt, so wird Gott zusetzen auf ihn die Plagen, die in diesem Buch geschrieben stehen. Und so jemand davontut von den Worten des Buchs dieser Weissagung, so wird Gott abtun sein Teil vom Holz des Lebens und von der heiligen Stadt, davon in diesem Buch geschrieben ist.  (Offb. 22, 18+19)

Das gilt natürlich auch für Propheten wie Mohammed, der biblische Aussagen durch eigene visionäre Prophetien ergänzte oder veränderte.

- Die Gruppierung hält sich für die einzig richtige, von Gott eingesetzte und gesegnete, wahre Gemeinde.

Es wird oft ein Monopolanspruch erhoben, die allein gültige geistliche Wahrheit zu vertreten (neben ihnen hat niemand recht bzw. ist niemand im Recht, und/oder kann nicht in den Himmel kommen).

Das führt meist zu einem elitären Gefühl besonderer Geistlichkeit und zu ausgeprägtem Sendungsbewusstsein. Die eigene Gruppe wird idealisiert, andere Gemeinden und Denominationen werden abgewertet oder sogar dämonisiert. Verschwörungstheorien werden in manchen Gruppen ebenfalls verbreitet (Beispiel: OCG, gegr. von Ivo Sasek)

Sachliche Gespräche mit Sektenangehörigen, insbesondere deren Leitern, sind oft sehr schwierig, und man hat den Eindruck, daß man "gegen eine Wand" reden würde.

- Die Gruppe/Sekte vertritt unbiblische Sonderlehren

  • Die neuapostolische Kirche lehrt, dass man nur in den Himmel kommen kann, wenn man von einem heute lebenden Apostel der NAK unter Handauflegung mit dem Heiligen Geist versiegelt worden ist
  • Die ursprüngliche Lehre der Siebenten-Tags-Adventisten lehrt, dass man nur in den Himmel kommen kann, wenn man bestimmte Gebote des Alten Testaments hält (vor allem das Sabbatgebot). Auch weitere Sonderlehren werden vertreten, wie das „Untersuchungsgericht“ oder die Lehre von der „Überrestgemeinde“ (Auf die außerbiblischen Autoritätsquellen dieser Sekten wurde bereits hingewiesen)

- Randthemen der Bibel werden zu Hauptthemen gemacht

Nebendinge werden zu heilswichtigen oder sogar heilsnotwendigen Wahrheiten erklärt.

- Gerettet werden nur die Mitglieder dieser Gruppierung/ Denomination

Das Seelenheil bzw. die Errettung wird ebenfalls als Monopolanspruch für die eigene Sondergemeinschaft angesehen. Verbunden ist diese Ansicht häufig mit drohenden Visionen eines kurz bevorstehenden Weltuntergangs.

Für die Sektenangehörigen gibt es nur die Einteilung richtig/falsch. Teilwahrheiten werden nicht anerkannt. Kritiker der Gruppe (besonders diejenigen innerhalb der Gruppe), ja selbst staatliche Organe wie Polizei oder Behörden werden als Feinde bzw. von dämonischen Mächten inspiriert angesehen.

- Besondere Autoritätsansprüche der Leiter („höchste Autorität nach Gott auf Erden“)

Nahezu alle Sekten besitzen eine straffe innere Hierarchie, deren Position und Machtausübung über die der biblisch begründeten Strukturen (Älteste, Diakone, Hirten und Lehrer) hinausgeht. Die Führung hat eine besondere Machtposition und übt eine strikte Kontrolle aus, im Sinne einer „Autoritätskette“ von oben nach unten (Befehls-Gehorsams-Beziehung), die teilweise manipulativer Art sein kann. Es erfolgt sozusagen eine vorbeugende "Immunisierung" zur Verhinderung abweichender Haltungen. Bei Kritik oder gar Zuwiderhandlung gegen die internen Regeln folgen Sanktionen wie Drohungen, Strafen, Ausgrenzungen oder „Liebesentzug“. Die Lebensgestaltung der Mitglieder, besonders der Mitarbeiter, wird stark reguliert (z.B. strikte Verhaltens- und Kleidervorschriften). Oft gibt es charismatische „Überpersonen“ mit Verehrungscharakter.

In manchen Sekten werden die Anhänger in eine finanzielle, familiäre und psychische Abhängigkeit geführt. Ein extremes Beispiel ist die Scientology-Sekte.

Sekten wenden oft psychologische Methoden (Druck, Manipulation) an, um eine kritische Haltung im Keim zu ersticken oder einen Ausstieg aus der Gemeinschaft zu verhindern. Daher haben es Sektenaussteiger sehr schwer, teilweise werden sie drangsaliert oder isoliert, selbst von den noch in der Sekte verbliebenen Familienangehörigen.

Sekten und die biblische Wahrheit

Die Entstehung von Sekten hat ihre Ursache meist darin, daß aus der Bibel ein Stück herausgenommen und - oft noch verdreht oder verfälscht - zum grundlegenden Lehrstück erklärt wird. Dabei ist man nicht mehr bereit, die gesamtbiblische Heilsgrundlage des Evangeliums und die Botschaft vom Kreuz in den Mittelpunkt zu nehmen. Wenn bezüglich der Heilslehre Entscheidendes hinzugetan oder weggenommen wird, geht es um Errettung oder Verdammnis. Deshalb warnt der Apostel Paulus die Gläubigen im Galaterbrief mehrmals und sehr eindringlich vor der Hinwendung zu Irrlehren, so in Galater 1, 8 und 9:

Aber so auch wir oder ein Engel vom Himmel euch würde Evangelium predigen anders, denn das wir euch gepredigt haben, der sei verflucht! Wie wir jetzt gesagt haben, so sagen wir abermals: So jemand euch Evangelium predigt anders, denn das ihr empfangen habt, der sei verflucht!

In der Broschüre "Sieben Sekten - eine Warnung für evangelische Christen*" befindet sich ein eindrückliches Schlußwort, das wir hier als Mahnung in Bezug auf solche unbiblischen Sonderlehren zitieren möchten:

"Wie wir schon eingangs sagten, hat die Sekte ihren Ursprung zumeist in dem Umstand, daß aus der Bibel ein Stück herausgebrochen und - dabei oft noch verdreht - zum grundlegenden Lehrstück erhoben wird, ohne daß man bereit ist, die gesamtbiblische Heilsgrundlage des Evangeliums in den Mittelpunkt zu stellen. Es geht darum, daß wir die Bibel als Gottes Wort im Glauben annehmen, indem zugleich Jesus Christus als unser Erlöser und auch der Herr unseres Lebens inmitten der Schrift erkannt wird. Wichtig ist z.B. nicht, ob der Herr heute noch die urchristlich bezeugten Wundertaten unseren längst bestehenden Gemeinden zuwenden will; auf den Missionsfeldern dürfen wir auch heute noch besondere Machterweisungen Gottes dankbar wahrnehmen.

Wichtig ist jedoch, daß heute (wie damals) die volle Heilsbotschaft des biblischen Gesamtzeugnisses als für die Gemeinde heilsnotwendig erkannt wird. Und da geht es nicht an, daß bezüglich der Heilslehre etwas hinzugetan oder weggenommen wird, wie es bei den Sekten geschieht... [...] Es geht um Rettung oder Verdammnis. Ohne daß wir selbstgerecht auf uns als Kirche oder Gemeinschaft verweisen könnten, können und müssen wir doch stets erneut auf die gesamtbiblische Heilsgrundlage verweisen. Daß wir uns hüten vor den Irrlehren!"

* Quelle: Sieben Sekten - eine Warnung für evangelische Christen, 29. Aufl., Neubearb. 1977, S. 45; aus der Reihe "Aktuelle Fragen -Band 22". Verlag und Schriftenmission der Evangelischen Gesellschaft für Deutschland, Wuppertal-Elberfeld

 

 

 

 

 

 

 

Checkliste: Ist das eine Sekte?

Parameter für eine kritische Beurteilung

Herausgeber: Elterninitiative zur Hilfe gegen seelische Abhängigkeit und religiösen Extremismus e.V., sektenwatch.de

Erkennungsmerkmale von Sekten

Audio-Vortrag von Wilfried Plock - Download

Zusammenfassung als pdf (Download von load.dwgradio.net)

 

Bücher, Flyer und Informationsmaterial über Sekten und neue religiöse Gemeinschaften

> zur Infoseite

Informationsportale und Hilfsangebote im Internet über Sekten

Arbeitsgemeinschaft Weltanschauungsfragen e.V.

Die Arbeitsgemeinschaft Weltanschauungsfragen e.V. (AG WELT e.V.) ist ein unabhängiges Glaubens- und Missionswerk und leistet einen engagierten Beitrag zur bibeltreuen Beantwortung weltanschaulicher Fragen. Sie will Christen in Kirchen, Gemeinden, Gemeinschaften und gesellschaftlichen Institutionen aufklären und ihnen Hilfen an die Hand geben, damit sie in der wachsenden geistigen und geistlichen Auseinandersetzung mit Weltreligionen, Sekten, Neuzeitreligionen, deren Mischformen und dem modernen Atheismus besser bestehen können. Opfern von Sekten, Kulten und Weltanschauungen will die Arbeitsgemeinschaft helfen, dass sie zur Freiheit des Glaubens an Jesus Christus finden.

Evangelische Zentralstelle für Weltanschauungsfragen, Berlin

Informationen über Sekten und weltanschauliche Gruppen der Gegenwart. Mit Materialdienst. Träger der Einrichtung ist die Evangelische Kirche in Deutschland (EKD).

Arbeitsstelle für Weltanschauungsfragen der Evangelischen Landeskirche in Württemberg, Stuttgart

Die Arbeitsstelle beschäftigt sich mit der religiösen Landschaft an den Rändern und vor allem außerhalb der Landeskirche. Dazu gehören neue religiöse Bewegungen, christliche Sondergruppen, so genannte „Sekten“, Psychogruppen, Gurus, Weltanschauungsgemeinschaften, „spirituelle“ Lebenshilfeangebote und vieles mehr.

Confessio.de

Orientierung auf dem "Markt der Religionen", angeboten vom Evangelischen Bund Sachsen (Arbeits- und Forschungswerk der deutschen evangelischen Kirche) in Verbindung mit dem Beauftragten für Weltanschauungsfragen der Evangelisch-Lutherischen Landeskirche Sachsens. Informationsangebot mit zahlreichen Kategorien und Stichworten.

Religio.de   

Religio-Handbuch (Sekten, Religions- u.Weltanschauungsgemeinschaften)

Das elektronische Informationssystem über neue religiöse und ideologische Gemeinschaften, Psychogruppen und Esoterik in Deutschland.

Religio informiert laut Eigendarstellung kostenlos über neue religiöse und ideologische Gemeinschaften und Psychogruppen in Deutschland, Europa und weltweit. Seine Aufgabe besteht darin, einen Überblick über die Vielfalt der Szene zu geben, elektronische Bibliothek und Publikationsplattform zu sein und das im WWW vorhandene Spezialwissen zum Thema durch Datenbanken jedermann zugänglich zu machen. Webangebot eines Diplom-Theologen.

Gesamtliste der Beratungs- und Informationsstellen

Relinfo - Schweizer Evangelische Informationsstelle

Umfangreiche Informationen und Lexikon über Kirchen - Sekten - Religionen

Der Verein Relinfo arbeitet im Auftrag der Reformierten Kirchen der deutschsprachigen Schweiz, welche in der Deutschschweizer Kirchenkonferenz zusammengeschlossen sind.

sekteninformation.de - Informationen und Standpunkte

Informationsportal von Pfr. i.R. Thomas Gandow (ehem. kirchlicher Sektenbeauftragter) über die Religiöse Szene: Kirchen, Sekten, Religionen, Weltanschauungen, Gurubewegungen,  Neureligionen, Psycho-Organisationen

Bistum Trier - Weltanschauungsfragen und Sekten

Informationen zu neuen religiösen Bewegungen, Weltanschauungen, Sekten, zur Esoterik und zu religiösen Szenen und Phänomenen

infoSekta

infoSekta ist eine politisch und konfessionell unabhängige Konsumentenschutzorganisation, die sich in ihrer Arbeit an den Bedürfnissen und Anliegen der Ratsuchenden orientiert.

Das Angebot umfaßt Beratung, Öffentlichkeitsarbeit, Informationstätigkeit, moderierte Selbsthilfegruppe für Angehörige von Sektenmitgliedern und ehemalige bzw. ausstiegswillige Mitglieder von Sekten.

Leitstelle für Sektenfragen im Land Berlin

Die Leitstelle für Sektenfragen Berlin wurde im Sommer 2008 eingerichtet. Sie setzt die Arbeit der Anlauf- und Beratungsstelle fort, die schon viele Jahre in der Jugend- und Familienverwaltung des Berliner Senats angesiedelt war. Als Reaktion auf die Niederlassung der Scientology-Zentrale in Berlin wurde die Stelle personell und konzeptionell erweitert.

Sekten-Info NRW - Information und Beratung

Diese Einrichtung informiert und berät zu religiösen und ideologischen Gemeinschaften und Psychogruppen (auch zu neu auftretenden Gruppen)

Eingetragener Verein, der durch das Ministerium für Kinder, Familie, Flüchtlinge und Integration des Landes Nordrhein-Westfalen unterstützt wird.

sektenwatch.de - Initiative gegen seelische Abhängigkeit und religiösen Extremismus

Etablierte Aufklärungsarbeit für die Öffentlichkeit, Information und Hilfe in Bezug auf: Sekten, Psychogruppen, Totalitäre Gruppen, Bewusstseinskontrolle etc.

Hinweise für Angehörige mit Adressen von Hilfsangeboten

Träger ist ein eingetragener Verein.

Englischsprachiges Informationsportal:

Cult Education Institute (US)

The Cult Education Institute (CEI) is a nonprofit, tax-exempt 501(c)(3) organization devoted to public education and research. CEI's mission is to study destructive cults, controversial groups and movements and to provide a broad range of information and services easily accessible to the public for assistance and educational purposes online through the Web.

CEI maintains a large public database on the Web to assist researchers, the media, professionals and those concerned with accurate information about various cults, groups and movements and related issues of interest. CEI is an institutional member of both the New Jersey Library Association and American Library Association.

Nach Möglichkeit stehen auch wir vom Netzwerk Esoterik-Ausstieg für Anfragen zur Verfügung. Benutzen Sie dafür bitte das Kontaktformular im linken Frame.

Erstellt am 16.08.2019 * Update vom 04.11.2019

Was wir anbieten:

Kontaktformular

Ihre Formularnachricht wurde erfolgreich versendet.

Sie haben folgende Daten eingegeben:

Gerne beantworten wir Ihre Fragen.

Bitte korrigieren Sie Ihre Eingaben in den folgenden Feldern:
Beim Versenden des Formulars ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

Hinweis: Felder, die mit * bezeichnet sind, sind Pflichtfelder.

Guariento d'Arpo (ital. Meister): Archangel