Divination

Dieser Begriff stammt aus der lateinischen Sprache; das Wort divinare bedeutet vorhersehen; von einem göttlichen Wesen inspiriert sein (vgl. divinus = göttlich).

Im esoterischen Zusammenhang kennzeichnet das Wort Divination das Wahrsagen bzw. die Weissagung (im Sinne von Vorherwissen künftiger Dinge).

Bildquelle: Amcaja/Wikipedia (EN)

Bild links: Ein "Krabben-Wahrsager" aus Rhumsiki/Kamerun. Dieser Mann versucht die Zukunft aus der Veränderung von Positionen verschiedener Dinge, die von einer Frischwasser-Krabbe bewegt werden, vorherzusagen.

Nach P.M. Peek ist Divination der Versuch, Einblick in eine Fragestellung oder eine Situation durch eine okkulte, standardisierte Prozedur oder Ritual zu gewinnen.

Unter "Divination" versteht man jedoch nicht nur Enthüllung der Zukunft, sondern jede Auslegung von "Zeichen der Götter". Gegenüber den Praktiken, die man gewöhnlich unter Zukunftsdeutung versteht, hat die Divination einen formaleren, systematischeren Charakter und ist oft eingebunden in ein rituell-religiöses Umfeld, wie beispielsweise bei den afrikanischen Medizinmännern.

Über die Gefahren und die Bewertung aus christlich-biblischer Sicht siehe die Artikel über Wahrsagen und Orakel. Durch die Harry-Potter-Bücher sollen bereits Kinder an solche okkulten Methoden wie Lesen aus Teeblättern und Kristallkugeln, Traumdeutung, Divination mittels Runensteinen etc. herangeführt werden.

Quellenangaben und weiterführende Informationen:

Peek, P.M. African Divination Systems: Ways of Knowing. page 2. Indiana University Press. 1991.

Wikipedia (EN): Divination

Was wir anbieten:

Kontaktformular

Ihre Formularnachricht wurde erfolgreich versendet.

Sie haben folgende Daten eingegeben:

Gerne beantworten wir Ihre Fragen.

Bitte korrigieren Sie Ihre Eingaben in den folgenden Feldern:
Beim Versenden des Formulars ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

Hinweis: Felder, die mit * bezeichnet sind, sind Pflichtfelder.

Guariento d'Arpo (ital. Meister): Archangel