1. Johannesbrief

Der Evangelist Johannes, von Tilman Riemenschneider (Photo: Andreas Praefcke, Gemeinfrei)

Der Verfasser der Johannesbriefe im Neuen Testament ist nach altkirchlicher Auffassung der Apostel und Evangelist Johannes, der Sohn des Zebedäus. Der Abfassungszeitraum der drei in kurzer zeitlicher Folge geschriebenen Briefe wird (z.B. in der bekannten NT-Einleitung von U. Schnelle) gegen Ende des 1. nachchristlichen Jahrhunderts datiert, etwa 90-95 n.Chr. Der erste Johannesbrief ist geprägt von der Auseinandersetzung mit Irrlehrern, die schon damals in die christlichen Gemeinden eingedrungen waren. Der Brief richtet sich an Christen in einem umgrenzten Gebiet, wahrscheinlich in Kleinasien. Ort der Abfassung und Hauptwirkungsstätte des Apostels war (ebenfalls nach altkirchlichem Zeugnis) die Stadt Ephesus.

 

Links und Quellenhinweise:

Einleitung in die Johannesbriefe (von Dr. Wilfried Haubeck)

Was wir anbieten:

Kontaktformular

Ihre Formularnachricht wurde erfolgreich versendet.

Sie haben folgende Daten eingegeben:

Gerne beantworten wir Ihre Fragen.

Bitte korrigieren Sie Ihre Eingaben in den folgenden Feldern:
Beim Versenden des Formulars ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

Hinweis: Felder, die mit * bezeichnet sind, sind Pflichtfelder.

Guariento d'Arpo (ital. Meister): Archangel