Milton Erickson

Milton Hyland Erickson (1901-1980), Hypnose-Therapeut

Erickson war ein amerikanischer Psychiater und der wohl bekannteste Hypnosetherapeut des 20. Jahrhunderts. Er legte auch die Grundlagen für die Entwicklung des Neurolinguistischen Programmierens (NLP).

Kurze Zeit nach Beendigung seiner Highschool-Ausbildung erkrankte Erickson an einer Kinderlähmung mit schwerem Verlauf. Nach dreitägiger Bewußtlosigkeit blieb er weitgehend gelähmt. Selbst die Augen konnte er nur bedingt bewegen. Er begann durch Imaginationen und Trancezustände daran zu arbeiten, daß die gelähmten Muskeln ihre Funktionstüchtigkeit zurückbekamen. So starrte er z.B. stundenlang auf seine Hand und stellte sich vor, wie es sich anfühlt eine Heugabel zu halten. Nach einem Jahr konnte er wieder an Krücken gehen.

Er begann, an der Universität von Wisconsin Psychologie und Medizin zu studieren. Dort kam er im zweiten Studienjahr mit Hypnose in Berührung. Davon völlig eingenommen, begann er alle möglichen Versuchspersonen zu hypnotisieren. Er entwickelte Methoden zur Induktion von Trance-Zuständen; dabei benutzte er verschiedenste Techniken, um die Menschen zu bestimmten Handlungen zu veranlassen. Die Veränderungen, die er bei seinen Klienten erzielte, beruhten auf den durch hypnotischen Zugang übermittelten Suggestionen. Erickson beherrschte die indirekten Arten der Suggestion meisterhaft: Was dem Gegenüber wie eine gewöhliche Konversation erschien, war in Wahrheit die Einleitung einer hypnotischen Trance.

Milton Ericksons Strategien können mit den Lehrgeschichten der Sufis und der Zen-Tradition der Koans verglichen werden, die dem Zweck dienen, auf das Unbewußte einzuwirken.

Eine Besonderheit von Milton Ericksons Methode ist, daß die Einleitung des Trancezustandes und die darauf folgende Einwirkung auf das Unbewußte ohne Kenntnis des zu Hypnotisierenden erfolgen kann. Hierdurch wird die Verstandeskontrolle des Normalbewußtseins umgangen. Leider gibt es Anbieter, die solche ethisch höchst verwerfliche Methoden lehren und anwenden. Sie sind verwandt mit den Manipulationstechniken der Scientology Sekte und haben auch in das Neurolinguistische Programmieren Eingang gefunden. Ausdrücke wie "Wort-Magie", "Sprach-Magie" oder "verdeckte Hypnose" (um eine solche handelt es sich in der Tat) deuten darauf hin.

https://de.wikipedia.org/wiki/Milton_H._Erickson

Was wir anbieten:

Kontaktformular

Ihre Formularnachricht wurde erfolgreich versendet.

Sie haben folgende Daten eingegeben:

Gerne beantworten wir Ihre Fragen.

Bitte korrigieren Sie Ihre Eingaben in den folgenden Feldern:
Beim Versenden des Formulars ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

Hinweis: Felder, die mit * bezeichnet sind, sind Pflichtfelder.

Guariento d'Arpo (ital. Meister): Archangel