Joseph Campbell

Joseph Campbell mit Jean Erdman und Joan Halifax (Bildquelle: Wikipedia (DA), Upaya/flickr/CC-BY-2.0)

Heldenreise

Joseph John Campbell (26.3.1904 – 30.10.1987) war ein amerikanischer Mythologe, Schriftsteller und Dozent. Bekannt geworden ist er vor allem für seine Arbeiten in vergleichender Mythologie und Religionswissenschaft.

Campbell, als Sohn irischer Einwanderer in der römisch-katholischen Religion erzogen, hatte schon im Kindesalter Interesse für die Mythen der amerikanischen Ureinwohner. Er studierte Englisch,  Literaturwissenschaft und Sprachen in Dartmouth, an der Columbia University und in Paris an der Sorbonne. Er war vor allem beeinflusst durch den Psychologen C.G. Jung, den Indologen Heinrich Zimmer, Friedrich Nietzsche und Schopenhauer, aber auch von Autoren wie James Joyce und Thomas Mann, in deren Werken er einen „Geist des Mythos auf zeitgemäße Weise vergegenwärtigt" sah.

Campbell war knapp vierzig Jahre lang als College-Lehrer am Sarah Lawrence College, Bronxville, New York tätig.

Campbell entwickelte im Laufe der Jahre eine umfangreiche literarische und philosophische Tätigkeit. Es entstand ein mythisch-symbolisches Denksystem, welches Campbell in seinen letzten Lebensjahren in Form von Schriften, Vorträgen und Seminaren verbreitete.

siehe unseren Artikel: Heldenreise (Hero's Journey)

Was wir anbieten:

Kontaktformular

Ihre Formularnachricht wurde erfolgreich versendet.

Sie haben folgende Daten eingegeben:

Gerne beantworten wir Ihre Fragen.

Bitte korrigieren Sie Ihre Eingaben in den folgenden Feldern:
Beim Versenden des Formulars ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

Hinweis: Felder, die mit * bezeichnet sind, sind Pflichtfelder.

Guariento d'Arpo (ital. Meister): Archangel