Carl Gustav Jung

Carl Gustav Jung (* 26. Juli 1875 in Kesswil, Schweiz; † 6. Juni 1961 in Küsnacht/Kanton Zürich), meist kurz C. G. Jung, war ein Schweizer Psychiater und der Begründer der >analytischen Psychologie.

Carl Gustav Jung wurde als zweiter Sohn des reformierten Pfarrers Johann Paul Achilles Jung (1842–1896) und seiner Frau Emilie (1848–1923), Tochter des Basler Antistes Samuel Preiswerk, in Kesswil, Kanton Thurgau, geboren.

1928 lernte Jung durch den befreundeten Sinologen Richard Wilhelm die taoistische Alchemie kennen und schrieb 1929 eine psychologische Einführung zu Wilhelms Werk über dieses Thema. Dies regte Jung an, sich auch mit der abendländischen >Alchemie zu beschäftigen. Jung entdeckte, dass seine Träume und die seiner Patienten Parallelmotive zur Alchemie enthielten, und fühlte sich von seinen Träumen gedrängt, sich tiefer mit alchemistischen Schriften zu befassen.

Über Jahrzehnte beschäftigte sich C. G. Jung nach eigener Aussage mit >Astrologie. (Quelle: Wikipedia)

Carl Gustav Jung war der Begründer der ideologisch sehr einflussreichen >Tiefenpsychologie oder Analytischen Psychologie.

Kritische Literatur:

Eine kritische Beurteilung des Jungianismus aus biblischer Sicht findet man im Handbuch Orientierung - Artikel Tiefenpsychologie (Jungianismus).

E. Nannen: C. G. Jung – der getriebene Visionär, clv 2003 (>Download pdf)

Erstellt am 10.03.2019

Was wir anbieten:

Kontaktformular

Ihre Formularnachricht wurde erfolgreich versendet.

Sie haben folgende Daten eingegeben:

Gerne beantworten wir Ihre Fragen.

Bitte korrigieren Sie Ihre Eingaben in den folgenden Feldern:
Beim Versenden des Formulars ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

Hinweis: Felder, die mit * bezeichnet sind, sind Pflichtfelder.

Guariento d'Arpo (ital. Meister): Archangel